Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is only available in German
Show image information

Bachelor/Master für das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen

Studieninformationen/Modulverantwortliche

Das Bachelor-Studium für Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen sieht eine Regelstudienzeit von 6 Semestern vor. Es gliedert sich in die folgenden Module für das Unterrichtsfach Mathematik:

Modulbezeichnung Modulverantwortlicher
Basismodul Ba1: Einführung in die Kultur der Mathematik Prof. Dr. Rolf Biehler
Basismodul Ba2: Geometrie und ihre Didaktik Prof. Dr. Mathias Hattermann
Basismodul Ba3: Arithmetik und ihre Didaktik Prof. Dr. Meyerhöfer
Aufbaumodul Ba4: Funktionen und Elemente der Analysis Prof. Dr. Stefanie Rach
Aufbaumodul Ba5: Mathematikdidaktik Prof. Dr. Katja Krüger
(incl. Orientierung in Richtung Bachelorarbeit)  
Aufbaumodul Ba6: Stochastik und ihre Didaktik Prof. Dr. Katja Krüger
Aufbaumodul Ba7: Modellieren und Anwendungen Prof. Dr. Katja Krüger

Für das Master-Studium für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen wird eine Regelstudienzeit von 4 Semestern vorgesehen mit den folgenden Modulen für das Unterrichtsfach Mathematik:

Modulbezeichnung Modulverantwortlicher
Mastermodul „Ma1: Didaktik der Arithmetik und Algebra“ Prof. Dr. Katja Krüger
Mastermodul „Ma2: Elemente der Mathematik“ Prof. Dr. Katja Krüger
Mastermodul „Ma3: WP Mathematikdidaktik“ Prof. Dr. Katja Krüger

Jedes Modul wird in der Regel durch eine Modulabschlussprüfung abgeschlossen. Zudem kann eine Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit im Bereich Mathematik bzw. Mathematikdidaktik geschrieben werden.

Studienordnungen

Die Bachelor/Master-Studiengänge sind akkreditiert. Hier finden Sie die Studienordnungen inklusive Studienpläne und Modulbeschreibungen. In den Modulbeschreibungen wird skizziert, was in den einzelnen Modulen bzw. Lehrveranstaltungen gelernt werden soll.

Studienverlaufsplan - Bachelor

Zum Vergrößern der Tabelle klicken Sie bitte darauf.

Aus der Studienordnung vom 29.7.2016

Studienverlaufsplan - Master

Zum Vergrößern der Tabelle klicken Sie bitte darauf.

Studienordnung vom 29.7.2016

BAföG

Für Anliegen ins Sachen BAföG-Anträge besuchen Sie bitte die Sprechstunde von Prof. Dr. Katja Krüger.

Staatsexamen (alte LPO)

 

Studienberatung

Prof. Dr. Peter Bender

 

Studienordnung

Studienbeginn ab WS 06/07 Studienbeginn bis SS 06

 

Zwischenprüfung

Nach vollständig bestandener Zwischenprüfung im Fach Mathematik stellt das Zentrale Prüfungssekretariat automatisch ein Zwischenprüfungszeugnis aus. Dieses ist gleichzeitig die Grundstudiumsabschlussbescheinigung. Es kann frühestens einen Monat nach der letzten bestandenen Teilprüfung im Zentralen Prüfungssekretariat abgeholt werden.

Fachpraktikum Mathematik

Siehe Info-Seite im Moodle.

Examensprüfung

Vorbemerkung

Vor der ersten Anmeldung für eine Teilprüfung – gleich in welchem Fach – muss beim Staatlichen Prüfungsamt die Zulassung zum Staatsexamen mit entsprechenden Unterlagen (z.B. Reifezeugnis, Lebenslauf, Zwischenprüfungszeugnisse usw.) beantragt werden. Informieren Sie sich rechtzeitig beim Staatlichen Prüfungsamt über die jeweiligen Termine.

Anmeldung für Teilprüfungen

Ihre Examensprüfung in Mathematik besteht aus einer fachdidaktischen schriftlichen Teilprüfung (Klausur) und einer fachwissenschaftlichen mündlichen Teilprüfung. Zu jeder Teilprüfung melden Sie sich unter Verwendung der folgenden Formulare beim Studienberater an:

Wenn Sie Ihre schriftliche Hausarbeit in Mathematik ( didaktik) anfertigen wollen, so müssen Sie zuerst mit einer Prüferin oder einem Prüfer Ihrer Wahl thematisches Einvernehmen herstellen, bevor Sie sich unter Verwendung des folgenden Formulars beim Studienberater zu dieser Teilprüfung anmelden:

Füllen Sie das jeweilige Formular in zwei Exemplaren aus, und denken Sie daran, alle in dem Formular aufgeführten Nachweise mitzubringen. Bei der Anmeldung zur schriftlichen Hausarbeit können keine Scheine nachgereicht werden.

 

Sie müssen den Studienberater nicht persönlich aufsuchen, sondern Sie können die Unterlagen auch im Sekretariat der Mathematikdidaktik abgeben (oder in den Briefkasten davor einwerfen) und erhalten diese (bei Vollständigkeit) spätestens nach einer Woche, in den Prüfungsanmeldungszeiten oft nach ein, zwei Tagen, mit dem abgestempelten und unterschriebenen Formular zurück.

Aus organisatorischen Gründen verbleibt ein Exemplar des Formulars beim Studienberater. Das andere geben Sie fristgerecht beim Staatlichen Prüfungsamt ab.

 

BAföG-Bescheinigung

Für die Erteilung der BAföG-Bescheinigung muss bis zum Ende des 4. Studiensemesters nachgewiesen werden:

  • Abschluss des Grundstudiums durch die Zwischenprüfung oder Vorliegen gleichwertiger Scheine

Das Formular ist nur bei der BAföG-Stelle erhältlich. Füllen Sie es aus, und denken Sie daran, alle erforderlichen Nachweise, insbesondere auch über die Dauer Ihres bisherigen Studiums, mitzubringen.

 

Sie müssen den Studienberater nicht persönlich aufsuchen, sondern Sie können die Unterlagen auch im Sekretariat der Mathematikdidaktik abgeben (oder in den Briefkasten davor einwerfen) und erhalten diese (bei Vollständigkeit) spätestens nach einer Woche, in den Prüfungsanmeldungszeiten oft nach ein, zwei Tagen, mit dem abgestempelten und unterschriebenen Formular zurück. Für etwaige Rückfragen fügen Sie bitte Ihre Anschrift, Mail-Adresse und Telefon-Nummer bei.

 

Mathematik als Drittfach

 

 

Studienberaterin

Prof. Dr. Katja Krüger

Büro:        D3.238
Telefon:    (+49) 5251 - 60 2632
E-Mail:      kakruege[at]math.upb.de

The University for the Information Society