Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Bachelor in Mathematik

Der Bachelor-Studiengang Mathematik in Paderborn ist ein dreijähriges Studium der Grundlagen der Mathematik mit einem Nebenfach. Ein Abschluss eröffnet den Zugang zu vielen Berufsfeldern und zu Masterstudiengängen. An dieser Stelle soll kurz die Philosophie unseres Studiengangs erklärt werden.

Das Paderborner Institut für Mathematik möchte Sie auf Ihrem Weg in einen Beruf oder in einen Masterstudiengang nach Kräften unterstützen. Als eine Universität mit Schwerpunkten in den Bereichen Informatik, Technik und Wirtschaftswissenschaften möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, Ihren Schwerpunkt sowohl auf die Mathematik als auch auf Ihr Nebenfach zu legen. Anstatt Ihnen eine Vielzahl unterschiedlicher Studiengänge vorzusetzen, erlauben wir daher in der Vertiefungsphase eine große Flexibilität. Somit können Sie selbst entscheiden, welche Art der Spezialisierung Sie wählen. Die Art Ihrer Vertiefung wird Ihnen im Abschlusszeugnis bestätigt.

Grundsätzlich halten wir die folgenden Punkte für zentral:

  • Breite des Studiengangs
  • Tiefe des Studiengangs
  • Spaß am Studium
  • Gute Betreuung
  • Wahl eines Nebenfachs

Diese Schlagwörter sollen nun mit Inhalt gefüllt werden.


 

Breite des Studiengangs

Mathematikern stehen eine Vielzahl von Berufsfeldern offen. Es ist unmöglich, alle Studenten auf jedes dieser Berufsfelder vorzubereiten. Dies ist auch gar nicht das Ziel des Studiums. Mathematiker sind deswegen auf dem Arbeitsmarkt so nachgefragt, weil sie während des Studiums gelernt haben, schwierige Sachverhalte zu analysieren und zu durchdringen. Das Ziel ist also die Schulung Ihrer analytischen Fähigkeiten und gleichzeitig die Vermittlung grundlegender Techniken, die Sie aller Voraussicht nach immer wieder benötigen werden.

Deswegen sieht der Lehrplan in den ersten Semestern die grundlegenden Veranstaltungen "Analysis" und "Lineare Algebra" vor, in denen Sie die Grundwerkzeuge der Mathematik erlernen. Ferner erlernen Sie den Umgang mit dem Computer und seinen Einsatz zur Lösung mathematischer Probleme ("Programmierpraktikum", "Algorithmische diskrete Mathematik" und "Numerische Mathematik") und die Grundlagen der Stochastik. Fortgeschrittene Veranstaltungen in der "Algebra", "Geometrie" und "Analysis" dienen unter anderem dazu, Ihr Abstraktionsvermögen und Ihr logisches Denken zu schulen. Schließlich hören Sie Veranstaltungen in dem von Ihnen gewählten Nebenfach.

 

Tiefe des Studiengangs

Der erste Teil des Bachelor-Studiengangs ist bei weitem nicht oberflächlich, aber er ist eher auf die Vermittlung von Grundwissen in verschiedensten Gebieten der Mathematik angelegt. Der zweite Teil dient nun der Vertiefung in einigen dieser Gebiete. Im Einklang mit unserer Philosophie überlassen wir Ihnen freie Hand bei der Wahl, wo Sie sich vertiefen wollen - innerhalb der Mathematik oder auch in Ihrem Nebenfach

 

Spaß am Studium

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium ist, dass Sie es gerne betreiben. Dies kann nicht immer der Fall sein, denn auch harte Arbeit und zum Teil frustrierende Verständnisschwierigkeiten gehören zu einem anspruchsvollen Studium (oder auch später zu einem anspruchsvollen Beruf), und diese Dinge bereiten nicht immer Freude. Aber es ist auch wichtig, dass Ihr Studium Sie immer wieder fasziniert und Ihnen Spaß macht. Dazu sind auch gute Rahmenbedingungen wichtig, wie die Möglichkeit zur Nutzung modernen Medien, eine Vielzahl studentenfreundlicher Dienste oder die Möglichkeit, allein oder mit Freunden etwas zu unternehmen, das nichts mit dem Studium zu tun hat.

 

Gute Betreuung

Einer der zentralen Punkte, der den Unterschied zwischen einem geglücktem und einem missglücktem Studium ausmachen kann, ist die Betreuung. Gleichgültig ob Sie gerade voller Begeisterung nach zusätzlichen Herausforderungen suchen oder eine Phase der Frustration durchleben, eine gute Betreuung ist notwendig. Denn Sie hilft Ihnen, Ihre Energien vernünftig zu kanalisieren oder Wege aus Ihren Schwierigkeiten zu finden. Dazu gehört ein gutes Miteinander unter den Studenten, und dafür sei auf die Seiten der Fachschaft verwiesen. Und dazu gehört ein gutes Verhältnis von Dozenten und Studenten, sowohl rein nummerisch als auch auf zwischenmenschlicher Ebene. Das Institut für Mathematik in Paderborn ist groß genug, um Ihnen differenzierte Studienmöglichkeiten zu erlauben. Aber wir sind auch kein anonymer Massenbetrieb, sondern sind in der Lage Ihnen individuelle Betreuung zukommen zu lassen.

 

Die Nebenfächer

Für Ihr Bachelorstudium der Mathematik können Sie aus folgenden Nebenfächern auswählen:

  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Maschinenbau
  • Philosophie
  • Physik
  • Wirtschaftswissenschaften

Darüberhinaus können Sie auch ein nicht in dieser Liste aufgeführtes Nebenfach wählen, wenn Sie dies in einem Antrag begründen.

In Ihrem Studium lassen wir Ihnen die Wahl, wie sehr Sie Ihren Schwerpunkt auf die Mathematik oder auf das Nebenfach legen. Jenseits eines Pflichtkanons können Sie dies selbst bestimmen. So könnten Sie - beispielsweise - ein starkes Gewicht auf Ihr Nebenfach Wirtschaftswissenschaften legen und damit ein Studium absolvieren, das sehr ähnlich dem eines Studiums der Wirtschaftsmathematik ist. Ihre Spezialisierung wird Ihnen dann im Abschlusszeugnis entsprechend bescheinigt.

Für jedes Nebenfach haben wir für Sie einen Beispiel-Studienplan zusammengestellt, aus dem der mögliche Ablauf des Studiums hervorgeht. Welche Vorlesungen Sie in Ihrem Nebenfach besuchen müssen finden Sie in der Liste der Pflichtmodule.

Sie interessieren sich für:

Die Universität der Informationsgesellschaft