Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Montag, 12.06.2017 | 16.45 - 17.45 Uhr | Hörsaal D2

Mathematisches Kolloquium: Prof. Dr. Jürgen Roth, Universität Koblenz-Landau

Vortrag: Forschung rund um Lehr-Lern-Labore - Das Beispiel Mathematik-Labor „Mathe
ist mehr“

Abstract:

Lehr-Lern-Labore haben mit Schüler/inne/n, (Lehramts-)Studierenden und
Lehrpersonen an Schulen und Hochschulen viele Zielgruppen. Um diese
Zielgruppen möglichst optimal zu adressieren, werden an den verschiedenen
Lehr-Lern-Labor-Standorten vielfältige Anstrengungen unternommen und
kreative Ideen generiert. Inwiefern sind diese Konzepte erfolgreich? Wie
müssen Lernumgebungen gestaltete werden und wie muss die
Lehr-Lern-Labor-Arbeit in die sonstige Lehre an Schulen und Hochschulen
integriert werden um die gesteckten (Lern-)Ziele von Lehr-Lern-Laboren zu
erreichen? Dies sind nur drei der großen Fragenkomplexe rund um
Lehr-Lern-Labore zu denen erheblicher Forschungsbedarf besteht. Im Vortrag
wird am Beispiel des Mathematik-Labors „Mathe ist mehr“ der Universität
Koblenz-Landau aufgezeigt, wie fachdidaktische Forschungsaktivitäten
ineinandergreifen um diese Fragen aufzuklären.

Die Universität der Informationsgesellschaft