Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2012/13

Seminar Maßtheorie

Aktuelles

Aufgrund der bislang recht geringen Anmeldezahl findet das erste Seminar erst in der zweiten Vorlesungswoche, also am 15. Oktober 2012 statt. An diesem Termin werden die Vorträge verteilt.
Die Vorträge beginnen im November.

Code

L.105.35111

Modul

Seminar / 3.5.1.x

Veranstalter

Christian Fleischhack

Anliegen

Die Studenten sollen lernen, fortgeschrittene Ergebnisse selbständig zu erarbeiten und zu präsentieren. Dabei sollen sie Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit erwerben. Insbesondere sollen sie lernen, über mathematische Inhalte zu sprechen, wie es durch das Bearbeiten von Seminarvorträgen in kleinen Gruppen gefördert wird.

Inhalt

Wir wollen uns mit maßtheoretischen Themen beschäftigen, die in Vorlesungen wie der Reellen Analysis schon aus Zeitgründen meist nur kurz angerissen oder gar nicht behandelt werden. Geplante Themen sind beispielsweise Maße auf topologischen Räumen (Darstellungssatz von Riesz, Haarsches Maß), absolute Stetigkeit (Satz von Radon-Nikodym, Zerlegungssatz von Lebesgue) sowie Maße auf Produkträumen (unendlicher Fall) und projektiven Limites. Möglich sind auch Bochnerintegral oder Verbindungen von Maß und Bairescher Kategorie.
Sollte Interesse an bestimmten Themen (maßtheoretischer Natur) bestehen, so bitte ich um entsprechende, möglichst frühzeitige Information, damit ich diese Themen noch in den Plan einbauen kann.

Zielgruppe

Studierende der Mathematik (Bachelor oder Master) und andere Interessenten
Vorkenntnisse
Analysis I und II sowie Reelle Analysis.
Vorausgesetzt werden insbesondere die Grundlagen von Maßtheorie und Topologie.

Raumzeit

Mo14:00 – 16:00E2.304

Vorbesprechung

Mo13:00 – 14:00D1.201 (vorläufig)

Diese individuellen Vorbesprechungen finden jeweils eine Woche vor dem entsprechenden Vortragstermin statt. (Weihnachtspause wird gesondert behandelt, ggf. auch der erste Vortrag). Grundlage der Vorbesprechungen ist eine schriftliche Ausarbeitung, die bis zum Donnerstag, 12 Uhr, vor der Vorbesprechung bei mir einzureichen ist.

Scheinkriterien

werden noch bekanntgegeben

Literatur

wird noch bekanntgegeben

Die Universität der Informationsgesellschaft