Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Prüfungsausschuß Mathematik

Ansprechpartner:  Prof. Dr. Christian Fleischhack

Allgemeines

Zuständigkeit

Bachelorstudiengang Mathematik
Masterstudiengang Mathematik

nicht zuständig für Lehramt, B.Ed./M.Ed., Technomathematik, Mathematik in anderen Studiengängen (Serviceveranstaltungen)

Mitglieder
Professoren Christian Fleischhack (Vorsitzender und Ansprechpartner)
Michael Winkler (stellv. Vorsitzender)
Margit Rösler
Michael Dellnitz
Mitarbeiter Cornelia Kaiser
Studenten Dominik Brennecken
Lars Kleinemeier
Kontakt

Prüfungsausschuss Mathematik
Institut für Mathematik
Universität Paderborn
33095 Paderborn

Büro:     D1.201 (nur zu Sprechstundenzeiten)
Fax:     +49 5251 60-3836

Die E-Mail-Adresse finden Sie im nächsten Punkt.

E-Mails
  1. Zulässige Absenderadressen
    Verwenden Sie als Absender ausschließlich Ihre Uni-E-Mail-Adresse. E-Mails von anderen Adressen werden in der Regel nicht beantwortet. Ausnahme: Beginnt die Betreffzeile mit "Externe Anfrage", können in begrenztem Umfange auch Anliegen nichteingeschriebener Personen behandelt werden.
     
  2. Vertraulichkeit
    E-Mails, die Sie an mich als Vorsitzenden des Prüfungsausschusses senden, dürfen prinzipiell von allen anderen Mitgliedern des Prüfungsausschusses gelesen werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, nutzen Sie bitte die Sprechstunde und informieren mich darüber, daß die Informationen nicht weitergeleitet werden sollen.
     
  3. Anhänge
    Verwenden Sie bitte ausschließlich PDF als Format für eventuell notwendige E-Mail-Anhänge. Word-Dokumente, Scans im JPG-Format o. ä. werden ignoriert. Sollte es aus irgendwelchen triftigen Gründen notwendig sein, andere Dateiformate als PDF zu verwenden, so informieren Sie mich bitte vorher.
     
  4. Zulässige Zieladresse
    Sofern Sie die o. g. Hinweise beachten, können Sie mir gern unter der Adresse pav...math...uni-paderborn...de eine E-Mail zukommen lassen. In dieser Adresse ist "..." jeweils durch "@", durch "." und durch "." (in dieser Reihenfolge) zu ersetzen. E-Mails mit Anliegen, die den Prüfungsausschuß betreffen, aber an andere mir zugeordnete E-Mail-Adressen geschickt werden, werden in der Regel nicht bearbeitet.
Sprechstunde

Aufgrund der Covid-19-Pandemie finden bis auf weiteres keine Sprechstunden des Prüfungsausschusses statt. Bei Gesprächsbedarf melden Sie sich bitte per E-Mail. Beachten Sie dabei die oben genannten Hinweise zu E-Mails; verwenden Sie insb. Ihre UPB-Adresse als Absender.

Spezielle Themen

Abfragen, Eintragen, Bestätigen von Noten

Für das Abfragen, Eintragen oder Bestätigen von Noten o. ä. ist ausschließlich das Prüfungssekretariat zuständig. Ich habe keinerlei Lese- und Schreibrechte bei PAUL (von meinen eigenen Lehrveranstaltungen sowie dem öffentlichen Teil mal abgesehen) und kann Ihnen deshalb bei entsprechenden Anfragen leider nicht weiterhelfen.

Anerkennung von Leistungen

Aktuelle Sonderregelung: Grundsätzlich läuft das Verfahren bei der Anerkennung von Leistungen auch während der Covid-19-Pandemie wie im Normalverfahren unten angegeben. Allerdings gibt es bis auf weiteres folgende Sonderregelungen:

  • Alle erforderlichen Unterlagen (Antrag, Nachweise etc.) können per E-Mail eingereicht werden. Dies wird auch empfohlen.
    Beachten Sie dabei unbedingt die obigen Regelungen zu E-Mails, verwenden Sie also unbedingt Ihre UPB-E-Mail-Adresse und schicken Sie als Anhänge nur PDF-Dateien.
  • Die Bescheinigung unter 3. sollte der entsprechende PAUL-Auszug sein, sofern Sie Leistungen anerkennen lassen wollen, die in einem Studiengang an der UPB erbracht worden sind.
  • Die Bescheinigung unter 4. sollte der PAUL-Auszug Ihrer bisherigen Prüfungsleistungen in Ihrem hiesigen Mathematikstudiengang sein.

Beachten Sie bitte, daß zu einem späteren Zeitpunkt von Ihnen gefordert werden kann, die nötigen Unterlagen in der Form nachzureichen, die im Normalverfahren vorgesehen ist.

Normalverfahren: Für das Anerkennen von Leistungen ist ein Antrag erforderlich. Dieser ist schriftlich (E-Mail reicht nicht) oder zur Niederschrift zu stellen und muß die zur Anerkennung erforderlichen Informationen enthalten. Insbesondere (d. h., die Liste unten ist nicht notwendigerweise vollständig) muß dieser Antrag folgende Daten bzw. Nachweise enthalten:

  1. Ihren Namen, Ihren Vorname, Ihre Matrikelnummer;
  2. Ihren Studiengang (insb. einen geeigneten Nachweis, welche Prüfungsordnung für Sie gilt);
  3. eine Bescheinigung (im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie; ggf. entsprechend übersetzt) über die von Ihnen erbrachte Leistung (insb. Modulname, Prüfungsform, Prüfungsergebnisse, ECTS), deren Anerkennung Sie beantragen;
  4. eine Bescheinigung (im Original oder als amtlich beglaubigte Kopie) über bisherige Anerkennungen in Ihrem derzeitigen Mathematikstudiengang (Bachelor/Master) an der UPB;
  5. das Modul bzw. die Module in Ihrem Studiengang, auf die die nachgewiesene Leistung angerechnet werden soll.

Zudem benötige ich eine E-Mail mit einem Link zur offiziellen Modulbeschreibung der Veranstaltung, zu der Sie die Leistung erbracht haben. Aus dieser (oder direkt aus obiger Bescheinigung) muß hervorgehen, welche Kenntnisse und Fähigkeiten durch die Leistungen erworben wurden (vgl. z. B. Formulierung in §13 (7) PO BA Mathe).

Zu Punkt 2: Anerkennungen sind nur möglich, wenn Sie auch tatsächlich in Mathematik (Bachelor oder Master) an der UPB eingeschrieben sind.

Zu Punkt 4: Diese Angaben werden für die korrekte Fachsemestereinstufung benötigt. In der Regel sollte die Bescheinigung über die erbrachten und angemeldeten Prüfungsleistungen, die Sie im Prüfungssekretariat erhalten können, als Nachweis für die bisherigen Anerkennungen ausreichen.

Solange o. g. Informationen nicht vollständig vorliegen, ist eine Bearbeitung des Antrags nicht möglich.

Beachten Sie bitte, daß es für derartige Anträge kein Formular gibt, welches verwendet werden kann.

BAföG-Bescheinungen

Leistungsbescheinigungen (Formblatt 5) erhalten Sie nach Vorlage entsprechender Nachweise beim Amt für Ausbildungsförderung des Studierendenwerks Paderborn.

Immatrikulation ohne allgemeine Hochschulreife

Wenn Sie sich in den Bachelorstudiengang Mathematik einschreiben möchten, aber keine allgemeine Hochschulreife (oder äquivalente Qualifikationen) haben, so haben Sie die Feststellung der fachlichen Eignung zu beantragen. Der Antrag und die unten genannten Dokumente sollten Ihren Bewerbungsunterlagen beigefügt werden, die Sie bei der Universität Paderborn einreichen, und mit dem Hinweis "zur Weiterleitung an den Prüfungsausschuss Mathematik zwecks Feststellung der besonderen studiengangsbezogenen fachlichen Eignung für den Bachelorstudiengang Mathematik" gekennzeichnet werden.

Zu den Dokumenten: Neben Ihrem Antrag ist ein Bewerbungsportfolio beizufügen, welches einen Text umfaßt, der drei Seiten nicht überschreitet und zu folgenden Punkten Stellung nimmt:

  1. Begründung des Studienwunsches vor dem Hintergrund des eigenen Werdeganges,
  2. Bezug der eigenen Vorstellung vom Studium zum Angebot im Bachelorstudiengang Mathematik an der Universität Paderborn,
  3. Darstellung und Beurteilung schon erworbener, für das Studium einschlägiger Kompetenzen und
  4. Vorstellungen vom späteren Berufsfeld.

Wir sind sehr dankbar, wenn Sie des weiteren einen (kurzen) Lebenslauf sowie relevante Zeugnisse beifügen, damit wir den o. g. "Hintergrund des eigenen Werdeganges" kennenlernen können. Dies gilt unabhängig von ggf. bereits bei der zentralen Unistelle eingereichten Unterlagen; auf diese haben wir keinen Zugriff.

Der Antrag ist schriftlich zu stellen; eine elektronische Beantragung ist leider nicht möglich. Es liegt in Ihrem eigenen Interesse, den Antrag möglichst zeitig zu stellen, da insbesondere in der vorlesungsfreien Zeit die Bearbeitung einige Zeit erfordern kann.

Für weitere Informationen verweisen wir auf die "Ordnung zur Feststellung der besonderen studiengangsbezogenen fachlichen Eignung für die Bachelorstudiengänge [...] Mathematik [...]". Zu Fristen und sonstigen Regularien, die die Uni allgemein vorschreibt, können wir Ihnen leider keine verbindliche Auskunft geben.

Mathematisches Praktikum

Für alle Studierenden, die

a) an der Universität Paderborn im Masterstudiengang Mathematik, dessen Prüfungsordnung am 01.10.2020 in Kraft getreten ist, eingeschrieben sind

und

b) an der Universität Paderborn in einem Bachelorstudiengang Mathematik oder einem Bachelorstudiengang Technomathematik, dessen Prüfungsordnung vor dem 1.10.2020 in Kraft getreten war, das Modul "Mathematisches Praktikum" mit 6 LP absolviert haben,

gilt jeweils die folgende Regelung:

  1. Die Leistung im Bachelormodul "Mathematisches Praktikum" ersetzt auf Antrag die Leistung im Mastermodul "Mathematisches Praktikum".
  2. Der Antrag ist bis zum Ende des Wintersemesters 2022/2023 formlos beim Zentralen Prüfungssekretariat zu stellen und wird von diesem beschieden.
  3. Der Antrag ist unwiderruflich.

Beachten Sie bitte abschließend: Es besteht ausdrücklich keine Pflicht, das Bachelormodul im Master anerkennen zu lassen. Wer beispielsweise hofft, nun beim Mathematischen Praktikum im Master eine bessere Note zu erzielen als zuvor im Bachelor, darf selbstverständlich erneut das Modul absolvieren; allerdings würde dann nicht notwendigerweise die bessere Note auf dem Zeugnis stehen, sondern grundsätzlich die Mastermodulnote. Kurz: Das Bachelormodul wird nicht zum Freischuß.

Vergabe von Themen für Abschlußarbeiten (aktuelle Sonderregelung)

Für Anträge auf Zulassung zur Abschlußarbeit im Fach Mathematik gilt ab sofort und bis auf weiteres das folgende Verfahren:

  1. (wie zuvor) Sie melden sich zur Abschlußarbeit an, indem Sie Ihre Daten bei PAUL entsprechend eingeben.
  2. (wie zuvor) Sie laden sich bei PAUL den Antrag auf Zulassung herunter, nachdem das ZPS Ihnen das entsprechende Formular bereitgestellt hat.

  3. (wie zuvor) Sie unterschreiben das Zulassungsformular.

  4. (neu) Sie schicken das von Ihnen unterschriebene Zulassungsformular direkt an das Prüfungssekretariat.

  5. (neu) Sie bitten Ihren Betreuer, mir per E-Mail eine Zusammenfassung des avisierten Themas sowie den vorgesehenen Bearbeitungsbeginn zukommen zu lassen.

  6. (neu) Sie schicken an die oben genannte E-Mail-Adresse eine formlose E-Mail, an die Sie Ihr Zulassungsformular hängen

Hinweise zu Punkt 6:

  • Es ist nicht notwendig, daß Sie mir das von Ihnen unterschriebene Formular (z. B. als Scan) zuschicken; die Unterschrift benötigt und prüft nur das ZPS (vgl. Punkt 4).
  • Ganz wichtig: Schicken Sie mir Ihre E-Mail unbedingt von Ihrem UPB-E-Mail-Account.

Wenn dies alles erfolgt ist, ich von Ihrem Betreuer die notwendigen Informationen (vgl. Punkt 5) erhalten habe und meinerseits keine Rückfragen bestehen, werde ich das Prüfungssekretariat entsprechend informieren. Nach Prüfung der Unterlagen nimmt das Prüfungssekretariat dann die abschließenden Eintragungen bei PAUL vor und läßt Ihnen ein offizielles Schreiben zukommen, in dem die Themenvergabe bestätigt sowie der Abgabetermin mitgeteilt wird.

Abschließend bitte ich Sie um Nachsicht, wenn die Bearbeitung der Unterlagen aufgrund der derzeitigen Umstände etwas länger als üblich dauern sollte, und wünsche Ihnen bereits jetzt viel Erfolg bei der Abschlußarbeit.

Vorabbescheinigungen bei Austauschprogrammen

Wenn Sie Vorabbestätigungen der Anrechenbarkeit von Leistungen im Rahmen von Auslandsaufenthalten (z. B. bei Erasmus+) benötigen, so schicken Sie mir bitte zunächst per E-Mail Links auf die Modulbeschreibungen derjenigen Lehrveranstaltungen, die Sie an der Gastuniversität zu besuchen gedenken. Zugleich wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie bereits Vorschläge für passende Module Ihres Studiengangs hier in Paderborn unterbreiteten. Dabei ist es wichtig, daß Sie mir die für Sie zutreffende Prüfungsordnung nennen.

Die Universität der Informationsgesellschaft