Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information

Monday, 16.12.2019 | 16.45 - 17.45 Uhr | Hörsaal D2

Mathematisches Kolloquium: Prof. Dr. Elisabeth Moser-Opitz, Universität Zürich

Vortrag: Inklusiver Mathematikunterricht: Gemeinsam lernen oder gezielt fördern?

Abstract: In Publikationen zum inklusiven Unterricht wird häufig gefordert, dass Schülerinnen und Schüler möglichst gemeinsam – manchmal sogar möglichst gemeinsam im selben Klassenraum – unterrichtet werden sollen. Tatsächlich weisen Ergebnisse aus empirischen Studien darauf hin, dass gemeinsame Lerngelegenheiten bedeutsam sind für die soziale Integration der Lernenden. Hinsichtlich der Leistungsentwicklung sind die Forschungsergebnisse jedoch weniger eindeutig und es stellt sich die Frage, unter welchen Bedingungen gezielte und adaptive mathematische Förderung und gemeinsames Lernen möglich sind.
Inklusiver Mathematikunterricht steht vor der Aufgabe, gemeinsame Lernmöglichkeiten und gezielte Förderung anzubieten. Diese Herausforderung wird im Vortrag am Bespiel von Ergebnissen aus verschiedenen Interventionsstudien von der Grundschule bis zum Beginn der Sekundarstufe diskutiert.

 

The University for the Information Society