Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Montag, 05.11.2018 | 16.45 - 17.45 Uhr | Hörsaal D2

Mathematisches Kolloquium: Prof. Dr. Christiane Benz, Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Vortrag: Den Blick schärfen – Grundlage für zentrale mathematische Prozesse und Kompetenzen

Abstract: Der Aufbau tragfähiger mentaler Vorstellungen von Zahlen und von Operationen stellt neben der Entwicklung von Rechenstrategien einen der zentralen arithmetischen Inhalte der Primarstufe
dar.
Im Vortrag wird die Relevanz von Strukturwahrnehmung bei Mengendarstellungen beim Aufbau von Zahlvorstellungen näher beleuchtet. Dabei werden die individuelle Wahrnehmung von Strukturen sowie verschiedene Anzahlbestimmungsprozesse aus theoretischer und empirischer Perspektive analysiert. Ergebnisse aus Studien zur Erforschung der Kompetenzen von drei bis sechsjährigen Kindern bezüglich der strukturierten Wahrnehmung und der Anzahlbestimmung werden anhand der Analyse ausgewählter Aufgaben vorgestellt. Auf der Grundlage der Ergebnisse werden Konsequenzen für die Gestaltung arithmetischer Lernumgebungen im Übergang vom Elementar- in den Primarbereich gezogen und die Rolle eines geschärften Blicks für verschiedene Wahrnehmungs- und Anzahlbestimmungsprozesse für die Lernbegleitung über die gesamte Grundschulzeit hinweg skizziert.

Die Universität der Informationsgesellschaft