Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Montag, 18.06.2018 | 16.45 - 17.45 Uhr | Hörsaal D2

Mathematisches Kolloquium: Prof. Dr. David Kollosche, Pädagogische Hochschule Vorarlberg

Vortrag: Wofür ist Mathematikunterricht gut? Ein kritisch-funktionalistischer Blick auf unterrichtliche Praxis.

Abstract:

Der Sinn des Mathematikunterrichts wird meist in der inhaltlichen Qualifikation der Schüler gesehen. „Das brauchst du später“ wurde wohl jedem Schüler schon einmal auf die Frage geantwortet, warum er diesen oder jenen mathematischen Inhalt nun lernen solle. Unterschiedliche Forschungsergebnisse legen jedoch nahe, dass die inhaltliche Qualifikation durch den Mathematikunterricht kaum besteht und nicht erklären kann, warum die Gesellschaft so viele Ressourcen in den Mathematikunterricht steckt. Im Vortrag wird die entsprechende Kritik ausgebreitet und nach alternativen Erklärungen dafür gesucht, warum sich unsere Gesellschaft Mathematikunterricht leistet. Die gewonnenen Antworten geben schließlich Anlass dazu, den Bildungswert des Mathematikunterrichts neu zu bewerten und neue, passendere Antworten auf die Frage „Warum soll ich das lernen?“ zu geben.

Die Universität der Informationsgesellschaft