Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Paderborner Mathezirkel

Mathematiker schwärmen von der Schönheit der Mathematik. Sie sind begeistert von eleganten Beweisen und der Logik und klaren Sprache der Mathematik. Mathematik bereitet vielen Personen Schwierigkeiten; erst wenn sie verstanden ist, wird ihre Eleganz, Schönheit und Einfachheit sichtbar. Mathematik ist spannend, überraschend und wunderschön und kann fast jedem großes Vergnügen bereiten.
Das Ziel des Paderborner Mathezirkels ist es, Schülerinnen und Schülern diese Schönheit und Eleganz der Mathematik zu vermitteln.

Im Mathezirkel wird es eine Vielzahl verschiedener Aktivitäten geben. Wir werden

  • uns mit mathematischen Knobeleien befassen,
  • die Schönheit der Mathematik an verschiedenen Themen entdecken,
  • Beweistechniken kennenlernen,
  • die Hintergründe einiger in der Schulmathematik nur oberflächlich behandelter Themen kennenlernen und verstehen (z.B. den Grenzwertbegriff),
  • mathematische Spiele untersuchen,
  • die Eleganz mathematischer Notation kennenlernen,
  • Wettbewerbsaufgaben (z.B. Bundeswettbewerb Mathematik) untersuchen

Der Mathezirkel trifft sich an ausgewählten Samstagsterminen: im Frühjahr und Sommer 2018 am 5.Mai und 30. Juni, jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr (mit einer Mittagspause).  Das Programm für die  beiden Termine finden Sie hier und auf dem Faltblatt. Treffpunkt ist der Raum D1.303 im ersten Stock des Gebäudeteils D.

Für den Mathezirkel werden nur die Mathematikkenntnisse der Mittelstufe vorausgesetzt. Der Mathezirkel richtet sich damit primär an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, aber wir freuen uns sehr, wenn interessierte Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe ebenfalls teilnehmen.

Bei Fragen zum Mathezirkel schicken Sie bitte einfach eine E-Mail an Dr. Kerstin Hesse.

Sofern Sie nicht volljährig sind, bringen Sie bitte zum ersten Mathezirkel-Treffen die von Ihren Eltern unterschriebene Aufsichtserklärung mit.

Die Themen früherer Mathezirkel-Treffen finden Sie hier.

Termine im Sommer 2018

Die Mathezirkel-Treffen im Sommersemester 2018 werden am 5. Mai 2018 und 30. Juni 2018 stattfinden.


Mathezirkel-Treffen am 5. Mai 2018

Raum und Uhrzeit: D1.303, 10:00 — 15:00 Uhr

Rekursive Folgen und Banachscher Fixpunktsatz

Leiterin des Workshops: Dr. Kerstin Hesse

Beschreibung: Ein Beispiel für eine rekursive Folge ist die Fibonacci-Folge: 0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, ..., bei der jede Zahl als Summe der zwei vorhergehenden "rekursiv" berechnet wird. Wir werden Beispiele rekursiver Folgen mit verschiedenen Eigenschaften untersuchen. Danach interessieren wir uns für sogenannte Fixpunkte einer Funktion f, d.h. Punkte z, die von der Funktion f auf sich selbst abgebildet werden, also f(z) = z erfüllen. Hat die Funktion bestimmte Eigenschaften, so besagt der Banachsche Fixpunktsatz, dass man einen solchen Punkt immer mittels einer rekursiven Folge berechnen kann.

 

Mathezirkel-Treffen am 30. Juni 2018

Raum und Uhrzeit: D1.303, 10:00 — 15:00 Uhr

Diophantische Gleichungen

Leiter des Workshops: Raphael Müller

Beschreibung: Ist es möglich, mit 1000 Schülern einen Spieleabend zu verbringen, an
dem alle gleichzeitig spielen können, wenn nur Spiele für genau 6 oder
15 Spieler zur Verfügung stehen?
Solche und ähnliche ganzzahlige Probleme, die nach dem griechischen Mathematiker Diophantos auch diophantische Gleichungen genannt werden, wollen wir in diesem Workshop untersuchen.
Wir werden uns dazu mit nützlichen Werkzeugen wie der Modulorechnung
und dem euklidischen Algorithmus auseinandersetzen, um gewisse
diophantische Gleichungen zu lösen.

Die Universität der Informationsgesellschaft