Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Allgemeine Informationen:

Achtung: Am 06.09.17 und 08.09.17 findet die Vorlesung in P7.2.01 statt!

 

Immer montags, mittwochs und freitags wird von 9:00 – 12:00 Uhr eine Vorlesung im Hörsaal L2 gehalten, danach gibt es eine Mittagspause und von 13:00 – 15:00 Uhr werden in Kleingruppen, zusammen mit je einem Tutor, Aufgaben bearbeitet. Die Dienstage und Donnerstage stehen Ihnen als Selbstlerntage zur Verfügung, an denen Sie selbstständig mit dem didaktisch aufbereiteten studiVEMINT-Material an Inhalten arbeiten sollen.

Einladung zum Vorkurs P1 (Ingenieurwissenschaften) 


Ich heiße Jörg Kortemeyer und werde dieses Jahr vom 4. bis 29. September den Vorkurs P1 an der Universität Paderborn halten. Ich habe Mathematik auf Diplom mit Nebenfach Informatik an der Leibniz Universität Hannover studiert. Seit Sommersemester 2008 bin ich in Mathematik-Veranstaltungen für Ingenieure (Studiengänge Maschinenbau, Elektrotechnik, Computer Engineering, Wirtschaftsingenieurwesen, Chemieingenieurwesen und Bauingenieurwesen) tätig und halte dieses Jahr meinen siebten Vorkurs in Paderborn.

Mein Ziel ist es, die (auch aus meiner eigenen Erfahrung) bekannten Defizite im Bereich der Mathematik abzubauen, die leider insbesondere in den Ingenieurstudiengängen häufig ein Grund für den Studienabbruch sind. Es gibt viele Inhaltsgebiete, die in den Grundlagenvorlesungen als bekannt vorausgesetzt werden. Hierzu zählen das Rechenregeln, der korrekte Umgang mit Potenzen und Wurzeln, unterschiedliche Funktionentypen (polynomiell, trigonometrisch, exponentiell etc.) oder auch beispielsweise das Faktorisieren von Polynomen. Obwohl diese Dinge nicht explizit in den Grundlagenvorlesungen behandelt werden, führen sie häufig zu Punktabzügen in den Klausuren zur Mathematik. Des Weiteren werden Fragen beantwortet wie „Wie differenziert bzw. integriert man unterschiedliche Funktionen?“ oder „Wie löst man ein lineares Gleichungssystem?“ Dieses zählen zu den wichtigen mathematischen hemengebieten, die neben der Mathematik-Veranstaltung auch in der Technischen Mechanik oder den Elektrotechnik-Grundlagenveranstaltungen benötigt werden. Am Ende des Vorkurses wird es daher auch auf Wunsch ehemaliger Teilnehmer eine Einführung in Komplexe Zahlen geben.

Der Vorkurs liefert auch eine Studiumssimulation, d. h. Sie werden zum ersten Mal die an Universitäten üblichen Veranstaltungen in Mathematik und den Ingenieurgrundlagenfächern kennenlernen. Das bedeutet einerseits die Aufteilung in Vorlesungen, Übungen mit zu bearbeitenden Übungsblättern und Selbstlernphasen. Zusätzlich werden Ihnen neuentwickelte Materialien aus dem studiVEMINT-Projekt zur Verfügung gestellt, welche die Inhalte der Vorlesung und Übung ergänzen. Andererseits haben Sie Mathematik im Vorkurs als einziges Fach (und nicht - wie später - neben Fächern wie „Technische Mechanik“ oder den „Grundlagen der Elektrotechnik“) und müssen noch keine wöchentlichen Abgaben von Übungsblättern oder anderen Leistungen leisten.

Zuletzt ist der Vorkurs auch eine Möglichkeit, die zukünftigen Kommilitonen kennenzulernen. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass sich häufig die Arbeitsgruppen für spätere Universitätsveranstaltungen (wie Vorlesungen oder Labore) bereits im Vorkurs kennengelernt haben. Sie können sich bereits in Paderborn und der Universität einleben und so erfolgreich in Ihr Studium starten.

Auf Ihre Teilnahme am Vorkurs freut sich

Jörg Kortemeyer

Einige Ergebnisse der Evaluation des P1 Vorkurses 2013:

"Ich finde, dass der Dozent hervorragende Arbeit geleistet hat. Vor allem konnte man als Studienanfänger sehr gut der Vorlesung folgen. Alles in allem sehr gelungener Vorkurs. TOP“

"aus heutiger Sicht, also ohne zu wissen, was im Studium auf mich zukommt, meine Meinung: der Vorkurs war von der ersten bis zur letzten Minute einfach klasse ... meine Erwartungen waren hoch und wurden dennoch übertroffen: deutlich "Ja" zum Weierstraßpreis für Jörg Kortemeyer“

"Jörg Kortemeyer hat uns schwierige mathematische Sachverhalten und Methoden nachvollziehbar vermittelt, insg. verdient er für sein tolles Engagement den Weierstraßpreis"

 

Einige Ergebnisse der Evaluation des P1 Vorkurses 2016:

Motivation [des Dozenten]

Atmosphäre zwischen ihr/ihm und Studierenden

Gesamteindruck der Vorlesung

Ansprechpartner

Jörg Kortemeyer

Arbeitsgruppe Biehler

Telefon:
+49 5251 60-2659
Fax:
+49 5251 60-3643
Büro:
J2.314

Die Universität der Informationsgesellschaft