Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Mathematikelite trifft sich in Paderborn – Über 1.100 Teilnehmer an der Universität erwartet

Ab Montag, 5. März, erwarten die Organisatorinnen und Organisatoren der gemeinsamen Jahrestagung der DMV (Deutsche Mathematiker-Vereinigung) und der GDM (Gesellschaft für Didaktik der Mathematik) einen großen Ansturm auf die Universität Paderborn: Von Montag bis Freitag findet am Institut für Mathematik die „GDMV 2018“ statt, zu der über 1.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet werden. In drei verschiedenen Kategorien – Fachmathematik, Mathematikdidaktik und einer Schnittstelle beider Gebiete – wird es 15 Hauptvorträge führender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie über 700 Sektionsvorträge und Minisymposien geben. Zu dem kulturellen Rahmenprogramm gehören u. a. Grußworte vom Michael Dreier und ein eigens für die Mathematikerinnen und Mathematiker angesetztes Orgelkonzert im Paderborner Dom.  

Neben dem wissenschaftlichen Hauptprogramm der DMV und der GDM findet am 6. März parallel ein Tag für Lehrerinnen und Lehrer statt, an dem sich Mathematiklehrer in Workshops und Vorträgen namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Bereich der Mathematikdidaktik fortbilden und austauschen können. Thematisch geht es u. a. um Inklusion in der Schule und die Ausbildung von Mathematiklehrerinnen und -lehrern für das Gymnasium. Am Donnerstag, 8. März, gibt es ein Mittagsseminar, das die Rolle der Mathematik in der Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie thematisiert. Die drei hochkarätigen Referenten Dr. Heribert Hanselmann, geschäftsführender Gesellschafter der in Paderborn angesiedelten dSPACE GmbH, Dr. Marc Hitschfeld, Senior Vice President Consumer der DHL Paket GmbH, sowie Dr. Andreas Märkert, CRO und Managing Director der Group Risk Management Hannover Re, stehen in einer moderierten Diskussion und anschließenden Podiumsdiskussion Rede und Antwort.

„Pendant zum Nobelpreis“

Besondere Highlights der Konferenz sind die Emmy-Noether-Vorlesung mit der Preisträgerin Prof. Dr. Eva Viehmann der TU München und der Hauptvortrag des Cantor-Medallienträgers 2017, Prof. Dr. Gerd Faltings vom Max Planck Institut für Mathematik in Bonn, der mit der mathematisch bedeutsamen „Fields“-Medaille, dem Pendant zum Nobelpreis, ausgezeichnet wurde. Auch die beiden Schnittstellenvorträge der ausgezeichneten Mathematikdidaktikerin Prof. Dr. Susanne Prediger, TU Dortmund, und der Schlussvortrag von Prof. Dr. Bernd Sturmfels vom Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften in Leipzig sowie zwei Tandem-Vorträge, bei denen erstmals Mathematikdidaktikerinnen und –didaktiker  sowie Fachmathematikerinnen und -mathematiker gemeinsam vortragen, gehören zu den besonderen Events.

Kulturelles Rahmenprogramm: Konzert im Dom und Grußworte vom Bürgermeister

Kultur und persönlicher Austausch stehen ebenfalls hoch im Kurs: Am Dienstagabend gibt es eigens für die Mathematikerinnen und Mathematiker ein Orgelkonzert im Paderborner Dom. An den weiteren Tagen stehen gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge, Besichtigungen und ein Gesellschaftsabend auf dem Programm.

Zur offiziellen Eröffnung am Montag, 5.  März, werden im Audimax die designierte Präsidentin der Universität, Prof. Dr. Birgit Riegraf, und der Bürgermeister der Stadt Paderborn, Michael Dreier, sowie Prof. Dr. Michael Röckner, Präsident der DMV, und Prof. Dr. Andreas Eichler, 1. Vorsitzender der GDM, Grußworte sprechen.

Weitere Informationen zur Konferenz gibt es unter www.gdmv2018.de.

Die Universität der Informationsgesellschaft