Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Master Mathematik

Ziel des viersemestrigen Master-Studienganges Mathematik ist die Vertiefung der im Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Die das Studium abschließende Master-Arbeit entwickelt sich thematisch vielfach aus dem Vertiefungsgebiet und bearbeitet Thema aktueller Forschung.

Masterstudium Mathematik

Allgemeine Informationen

Allgemeines zum Master

Ziel des viersemestrigen Master-Studienganges Mathematik ist die Vertiefung der im Bachelor-Studiengang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Die das Studium abschließende Master-Arbeit entwickelt sich thematisch vielfach aus dem Vertiefungsgebiet und bearbeitet Themen aktueller Forschung.

  • Erstes Semester: Breite Vertiefung
  • Zweites und Drittes Semester: Spezialisierung
  • Viertes Semester: Master-Arbeit

Zugang zum Studium

Informationen über Voraussetzungen und den Zugang zum Studium finden Sie hier.

Aufbau des Studiums

Der Masterstudiengang hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern und schließt mit der Masterarbeit ab. Es sind insgesamt 120 Leistungspunkte (LP) zu erbringen.

Im Master sind Module aus den drei Mathematik-Bereichen (Algebra/Geometrie, Analysis/Stochastik, Numerische Mathematik) zu wählen. Daraus sind mindestens 9 LP in jedem dieser drei Bereiche und zwei Seminare in verschiedenen Bereichen zu belegen. 

Masterarbeit (25 %)

Mathematik-Module
(65 - 70 %)
Studium Generale
(5 - 10 %)
Wahlpflichtfächer (1. - 3. Semester)

 Beispiele für Wahlpflichtfächer für den Masterstudiengang Mathematik sind:

WahlpflichtfächerLP
Funktionalanalysis und Spektraltheorie9
partielle Differentialgleichungen9
Stochastische Prozesse9
Markovketten5
Algebraische Geometrie9
Lie-Gruppen/Lie-Algebren9
Darstellungstheorie9
Computational Dynamics I/II9
Numerik von Differentialgleichungen9
Nichtlineare Optimierung9
Optimierung im Funktionenraum5

Es werden in jedem Semester unterschiedliche Module angeboten, sodass jeweils nach den aktuellen Angeboten der Universität (im Vorlesungsverzeichnis von PAUL) im Bereich der Mathematik gewählt werden kann.

Einige Informationen über aktuelle Fächer findet man auch im Veranstaltungskommentar der Fachschaft.

Aktuelles Modulhandbuch und Prüfungsordnung

Prüfungsordnung

Modulhandbuch

Studienpläne

Für den Master soll an dieser Stelle kein Studienplan vorgegeben werden, da der Master in Paderborn explizit sehr flexibel konzeptioniert ist. Damit jeder Studierende seinen eigenen Schwerpunkt setzen kann, können die Vorlesungen aus dem Angebot frei gewählt werden. Grundlegend muss beachtet werden:

  • in jedem der drei Studienbereiche Analysis/Stochastik, Algebra/Geometrie und Numerische Mathematik sind mindestens 9 Leistungspunkte (LP) zu belegen
  • es sind (mindestens) zwei Seminare in unterschiedlichen Bereichen zu belegen
  • 6-12 LP sind aus Studium Generale einzubringen
  • 30 LP entfallen auf die Masterarbeit, insgesamt umfasst der Master 120 LP

Einzelheiten und zusätzliche Regelungen sind in den betreffenden Prüfungsordnungen zu finden!

FAQ

Hier entsteht bald eine Liste häufig gestellter Fragen.

Sie interessieren sich für:
  • Studienberatung für Studienanfänger Bachelor und Master Mathematik

    Prof. Dr. Margit Rösler
    Büro
    : D2.201
    Telefon
    : 05251 / 60-3067
    E-mail
    : roesler[at]math.upb.de
  • Vorsitzende des Pruefungsausschusses Mathematik

    Prof. Dr. Christian Fleischhack
    Büro:
     D1.201
    Telefon:
     05251 / 60-2628
    Sprechstunde:
     siehe Homepage
    E-Mail:
     pav[at]math.uni-paderborn.de

Die Universität der Informationsgesellschaft