Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information

Mathematik und Kunst - Visualisieren und Interpretieren

Prof. Dr. Jürgen Roth (Universität Koblenz-Landau)
Do, 12. Dezember 2013, 18 Uhr , Hörsaal D2

Der Blick über das eigene Fach hinaus kann für den Unterricht aller Fächer bereichernd sein. Für die Mathematik und die Kunst ist das gemeinsame Interesse am Visualisieren von Ideen ein verbindendes Element. Jede Visualisierung bedarf der Interpretation. Einerseits müssen Visualisierungen vom Nutzer interpretiert werden um einen Zugang dazu zu finden und andererseits werden beim Erstellen von Visualisierungen die zugrundeliegenden Phänomene interpretiert. Die konkrete Kunst als Kunstrichtung des 20. Jahrhunderts will nicht die ,,Realität" abbilden, sondern mathematische Ideen visualisieren. Im Vortrag wird herausgearbeitet, wie diese intensive Beziehung zwischen Konkreter Kunst und Mathematik gewinnbringend für den Mathematikunterricht genutzt werden kann. An konkreten Beispielen wird gezeigt, wie sich Schülerinnen und Schüler durch die Analyse von Kunstwerken Lehrplaninhalte selbstständig erarbeiten können. Schülerinnen und Schüler vertiefen die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, wenn sie sie zur kreativen Gestaltung von Kunstwerken einsetzen.

The University for the Information Society